Bevölkerungsexplosion

Der Trend ist eindeutig: Die Zahl der Menschen auf unserem Planeten steigt immer weiter an. Im Jahr 1000 n.Chr. waren es 300 Millionen, fünfhundert Jahre später immerhin 500 Millionen. Bis ins Jahr 1800 war die Weltbevölkerung auf eine Milliarde gestiegen. Und heute, rund 100 Jahre nach dem Überschreiten der 2-Milliarden-Marke im Jahr 1920, leben plötzlich rund 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde! Wer in diesen Monaten seinen hundertsten Geburtstag feiert, hat seit seiner Geburt also eine Vervierfachung der Weltbevölkerung erlebt! Vereinzelt besteht Optimismus, den Anstieg im nächsten Jahrhundert beenden zu können – sofern schon jetzt die richtigen Maßnahmen eingeleitet werden. Eine bange Frage bleibt jedoch: Reicht das? 

Der Entwicklung der Weltbevölkerung seit dem Jahr 0 (Die näherungsweise berechnete Anstiegsquote bezieht sich auf das vorherigen Zeitintervall):

davdav

Wir haben es also (näherungsweise) mit exponentiellen Wachstum zu tun. Was geschieht, wenn wir die Dinge ihrem Lauf überlassen, liegt auf den Hand: Die Weltbevölkerung würde immer weiter (und immer schneller) anwachsen.

Die einfachste exponentielle Funktion (y=x²) lässt sich an einem simplen Experiment nachvollziehen, das auf verschiedene Weisen durchgeführt werden kann. Zwei Beispiele sollen näher vorgestellt werden …

  • Das Schachbrett: Lege ein Reiskorn (oder einen anderen kleinen Gegenstand, den du in hoher Zahl vorrätig hast) auf das erste Feld des Schachbretts. Die Aufgabe lautet nun, die Anzahl der Reiskörner mit jedem Feld zu verdoppeln – Feld Nummer zwei erhält also 2, Feld Nummer drei 4 und Feld Nummer vier 8 Reiskörner. Gelingt es dir, das ganze Schachbrett zu füllen?
  • Der härteste Fitnessübung aller Zeiten: Lege eine bestimmte Übung fest (beispielsweise Liegestützen oder Sit-Ups), die du vermehrt trainieren willst. Tag 1 wird für dich sehr entspannt: Du musst deine Übung nur einmal durchführen. Ab diesem Zeitpunkt stellt sich allerdings die Aufgabe, die Zahl der Durchgänge täglich zu verdoppeln – an Tag zwei erwarten dich also 2, an Tag drei 4 und Tag vier 8 Durchgänge! Wie lange wirst du durchhalten?

Die Gefahren exponentiellen Wachstums werden auf diese Weise schnell deutlich. Glücklicherweise geht der Anstieg der Weltbevölkerung in diesen Jahren ein wenig zurück, und auch in den kommenden 100 Jahren soll die Zahl der Menschen (den angesehensten Studien zufolge) „nur“ um weitere 4 Milliarden steigen! Dennoch verbleiben zwei Probleme:

  1. Werden die Maßnahmen, deren Umsetzung in der 11-Milliarden-Prognose vorausgesetzt wird, auch wirklich umgesetzt? Verhaltensmuster, die in diesem Blog vorgestellt wurden, lassen daran zweifeln
  2. Ist unser Planet überhaupt in der Lage, als Zuhause von derart vielen Menschen zu dienen? Oder ist die Grenze längst überschritten worden?

Eine Studie, die ich zu diesem Thema erstellen will, soll sich mit möglichen Maßnahmen beschäftigen. Wir dringend ist es, zu handeln? Reichen Aufklärung und verbesserte Bildung aus? Welche Lösung würdest du wählen?

HIER kannst du an meiner Umfrage teilnehmen!!! Das Ergebnis wird zu späterem Zeitpunkt veröffentlicht.

sdr
Planet Erde 2018 – ein überbevölkerter Ort?